In dieser Rubrik stellen Schüler den Lehrern unserer Schule Fragen rund um den Lehrberuf, ihr Leben und ihre Persönlichkeit.

                                              So könnt ihr mehr darüber erfahren, wer euch eigentlich unterrichtet.

7 Fragen an... Frau Meyer

1.   1. Was war Ihr Berufswunsch, als Sie noch jünger waren?

 

Musikvideo-Regisseurin. Bin halt mit MTV und VIVA groß geworden!

 

 

2.   2. Welches Fach mochten Sie in Ihrer Schulzeit überhaupt nicht?

 

Mathe.

 

 

3.   3. Dann im Gegenzug: Welche Fächer mochten Sie gerne?

 

Kunst, Psychologie und Englisch.

 

 

4.   4. Welche Fächer unterrichten Sie?

 

Englisch, Kunst und Geschichte.

 

 

5.   5. Wie finden Sie es, dass es bei uns eine Schülerzeitung gibt?

 

Sehr gut! Auch wenn ich versuche, so viel wie möglich von dem Geschehen an unserer Schule aufzuschnappen, kann man letztlich doch nicht immer überall vor Ort sein. Die Berichte der Schülerzeitung helfen mir, bestens informiert zu sein und als Nicht-Bochumerin etwas über die Stadt zu lernen!

 

 

6.   6. Haben Sie ein Lebensmotto?

 

Wer weiß, wozu es gut war.

 

 

7    7. Verraten Sie uns, was machen, wenn Sie nicht an Schule denken wollen?

 

Ich bin ja erst frisch im Beruf, da denkt man zum Glück noch ganz gerne an Schule! Sollte ich trotzdem mal den Kopf frei bekommen wollen, treffe ich mich mit Freunden (ganz wichtig: Nicht-Lehrer!), fotografiere oder räume die Wohnung auf. Eine musikalische Untermalung durch 90er Eurodance erweist sich bei allen drei Aktivitäten als sehr förderlich!

 

-Johanna Wewer

 

 

 


7 Fragen an... Herrn Bauer

1. Was wollten Sie von Beruf werden, als Sie noch klein waren?

 

Früher war „Arzt“ mein Traumberuf (und nicht Lehrer), weil ich gerne operieren wollte.

Später wollte ich Chemiker werden, also habe ich Diplom-Chemie studiert. Dann habe ich mir gedacht, dass Lehrer mehr Spaß machen könnte und habe beides miteinander verbunden.

 

 

2. Welches Fach haben Sie früher gehasst?

 

Eigentlich keins, nur Französisch lag mir nicht ganz so gut.

 

 

3. Was war früher Ihr Lieblingsfach?

 

Genau die Fächer, die ich heute auch unterrichte.

 

 

4. Und welche Fächer unterrichten Sie?

 

Ich unterrichte Chemie, Sozialwissenschaft und Politik.

 

 

5. Waren Sie vorher schon mal an einer anderen Schule Direktor?

 

Ja, ich war an der Heinrich-von-Kleist Schule.

 

 

6. Und wann sind Sie dann zu uns gewechselt?

 

Im August 2010 bin ich hierhin gekommen.

 

 

7. Wie finden Sie es, dass es wieder eine Schülerzeitung gibt?

 

Das ist total klasse! Ich war schon ein bisschen traurig, dass es keine mehr gab. Es ist eine Zeitung von Schülern für Schüler und die Schüler lernen dadurch auch etwas, deshalb finde ich es gut.

 

-Frauke Sökeland & Annalena Röhling

 

 

 


Interview mit Frau Alberding

Wie heißen Sie?

    •    Birgit Alberding

Wann wurden sie geboren?

    •     1992


Was ist Ihre lieblings Farbe?

    •    Weinrot


Wie sind Sie zu dem Beruf gekommen?

    •    Ausbildung bei der Stadt Bochum, nach Elternzeit Sekräterin

Was gefällt Ihnen an diesem Beruf?

    •    Die Vielseitigkeit, arbeiten mit Schülern,  Eltern und Lehrkräften

Wie läuft Ihr Tag am NGB ab?

    •    Telefonate führen,Dienstpost erledigen,Schüler und Eltern Belange, E-mails bearbeiten, Bestellungen ausführen ...
 
Was wollten Sie werden als Sie so alt waren wie wir?

    •    Tierpflegerin

Was war Ihr lustigstes Erlebnis mit den Schülern?

    •    Ein Schüler kam und sagte er wüsste sein Geburtsdatum nicht, das änderte sich ja ständig

Was waren Ihre lieblings Fächer in der Schule?

    •     Deutsch, Sport

Was würden Sie tun wenn Sie Dierektorin wären?

    •    Würde die Schüler äufiger zu Wort kommen lassen
             

-Haun Oh und Electra Ermidi